Der Wandertag der 6c

Am 07. Juni 2017 fand der lang ersehnte Wandertag der Klasse 6c statt. Geplant war ein Ausflug nach Schwüblingsen an den Brutsee, der in einem großen Wald liegt. Es war zunächst Regenwetter für diesen Tag angesagt, doch es blieb trocken, die Sonne schien sogar ein wenig durch die Wolken und es war kein Unterricht in der Schule – ein Traumtag eines jeden Schülers! Die Lehrer, die die Klasse begleiteten, waren die Klassenlehrerin Frau Heine und Frau Perl.

Am See beschäftigten sich die Schüler interessiert mit den kleinen Wasserlebewesen, die im Uferbereich des Sees leben Als diese nicht mehr so interessant waren, kletterten die Schüler auf Bäume und spielten verschiedene Spiele wie Federball, Verstecken und Kartenspiele.

Später wanderte die Klasse zum Haus der Familie Deicke. Dort stand ein großes Trampolin, das zum Hüpfen einlud – und auch hier wurde wieder verstecken gespielt. Zu guter Letzt wurden Würstchen gegrillt und gemeinsam gegessen. Langsam trafen dann die Eltern der Schüler ein, um diese abzuholen.

Alle hatten Spaß.

So beschrieben einige Schüler den Wandertag:

Vivien Madeleine Boy: „Ich fand den Tag gut, weil wir was als Klasse gemacht haben und alle Spaß hatten.“

Jana Zeise: „Ich fand den Wandertag ganz schön, nur das Wetter hätte besser sein können. Schade war, dass der Waldparkplatz, an dem wir uns eigentlich getroffen hätten, gesperrt war und wir so einen weiten Hinweg hatten. Aber das konnte man ja nicht ändern.“

Emilia Avil: „Ich fand den Wandertag sehr gut, da wir mit der ganzen Klasse etwas gemacht haben und niemand ausgeschlossen haben.“

Für die Klasse 6c war es ein schöner Abschluss des Schuljahres.

Vielen Dank für die Unterstützung von Familie Deicke, Frau Heine und Frau Perl.

 

geschrieben von Joshua York Sievers