Der Bio-LK besucht den Zoo Hannover

„Die Evolution der Primaten“

Primaten? Zugegebenermaßen war dieser Begriff dem Biologie-Leistungskurs des Gymnasiums unter den Eichen kurz vor der Unterrichtseinheit auch noch ziemlich fremd. Als es dann aber hieß, dass zur Vertiefung dieses Themas am 28. Februar 2018 ein Zoo-Besuch geplant sei, waren die Abiturienten mindestens genauso begeistert, wie sie in der fünften Klasse gewesen wären. Diese Begeisterung konnten auch die -9°C und der Schnee nicht zunichtemachen.

Glücklicherweise halten sich die Affen im Zoo Hannover bei diesen Temperaturen drinnen im Urwaldhaus auf, sodass die Prüflinge und Frau Stengel nicht komplett erfroren sind und sich ganz auf die Führung konzentrieren konnten.

Die Evolution der Primaten stellt einen wesentlichen Teil des abiturrelevanten Semesterthemas „Biologische und kulturelle Evolution des Menschen“ dar. Inhalt, der theoretisch im Unterricht erfasst wurde, konnte im Zoo nun auf lebendige Beispiele, die mehr oder weniger unter natürlichen Bedingungen leben, übertragen und somit verdeutlicht werden.

Während der Führung wurde sich also über die Anpassungsmechanismen im Laufe der Evolution, wie z.B. Augenfarbe, Fellfarbe sowie die Primatenmerkmale opponierbarer Daumen und verändertes Hinterhauptloch unterhalten. Hierbei war die Evolution der Sozialsysteme besonders interessant, da sie sich bei den Primaten, die eng miteinander verwandt sind, trotzdem stark unterscheiden. Die Tiere also einmal in ihren natürlichen Sozialsystemen und dementsprechendem Verhalten beobachten zu können, war eine neue und sehr hilfreiche Erfahrung für das Abitur!

Leonie Stege 12. Jg