„Die Welt ist orange!“

Das lernten die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrganges vom Gymnasium
Unter den Eichen Uetze im Verlauf des Zukunftstages am 26. April 2018. Ziel war es, der
Berufsorientierung noch mehr Gewicht zu verleihen und die Schülerinnen und
Schüler vor dem Hintergrund einer steigenden Anzahl von Berufsmöglichkeiten
bei ihrer Wahl zu unterstützen und ihnen Entscheidungshilfen zu geben. Dazu
war zunächst Yannik Winterberg vom ijgd Landesverein Niedersachsen e.V. gekommen und informierte über das FSJ und Carlo Engstfeld und Alfred Toepfer von der Akademie für Naturschutz über das FÖJ. Sowohl das FSJ als auch das FÖJ erfreuen sich derzeit
außerordentlicher Beliebtheit und die Anzahl der Bewerber übersteigt die
angebotenen Plätze. Daher erhielten die Schülerinnen und Schüler einen
Einblick in mögliche Aufgabengebiete und Orte, an denen das FSJ bzw. FÖJ
absolviert werden kann.

Im Anschluss standen dann die Ausbildung und das duale Studium im Blickpunkt. Unter der Leitung von Christian Rieger von der Ausbildungsoffensive der IHK stellten Tim Lukaschack, Lukas Wöhleke, Thorben Liedtke, Calvin Domberg, Lisa Köhlert, Sebastian Gaus und Kayetano Faundez-Schreiber ihren Beruf und Firmen vor. Die Schülerinnen und Schüler erhielten ihren Einblick somit aus der Perspektive nahezu Gleichaltriger – und zwar in Form und Inhalt weit über ein trockenes Bücherwissen hinaus. Durch den geringen Altersunterschied traten auch bei anschließenden Fragen keine Barrieren auf und die Schülerinnen und Schüler konnten in lockerer Atmosphäre nochmals Fragen stellen und sich individuell informieren.

„Die Welt ist orange?“ Darauf verwies Sebastian Gaus von der Continental AG mittels einer Weltkarte, die die Standorte des Hannoveraner Konzerns und damit auch mögliche Einsatzorte zukünftiger Angestellter zeigt.