Zehntklässler nehmen die Fahrradprüfung der Viertklässler mit ab

Am Freitag, den 15.06., hatten die 10. Klassen des Gymnasiums Unter den Eichen ausnahmsweise mal keinen Unterricht. Für sie hieß es einen schönen Platz in Uetze zu finden, Stift und Protokoll in die Hand zu nehmen und nicht vergessen zu lächeln. Für die knapp 60 Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Grundschule Uetze wurde es allerdings etwas anstrengender. Sie mussten sich auf ihre Räder schwingen und alle Verkehrsregeln, die sie in den letzten Unterrichtsstunden gelernt hatten, abrufen.

Ihre Fahrt ging durch halb Uetze: vom Katensener Weg, über den Kreisel in der Kaiserstraße, Burgdorfer Straße und zurück. Die Schüler des Gymnasiums hatten sich auf dieser Strecke in Dreiergruppen verteilt. Geprüft wurden Schulterblick und Handzeichen beim Abbiegen, Bremsbereitschaft an Einfahrten und beim Überqueren einer Straße sowie das Absteigen am Zebrastreifen. Höchste Achtsamkeit war bei beiden Parteien gefordert und kleine wie große Schüler haben ihren Job hervorragend gemeistert.

Nina Andresen