Abinauten bereiteten ein galaktisches Vergnügen

Unter dem Motto „Abinauten“ feierte sich am 20. Juni 2018 der Abschlussjahrgang des Gymnasiums Unter den Eichen. Neben dem obligatorischen „Abi 18“ auf der Wange, glitzerte nach dem Empfang durch einen Abinauten bei den Gymnasiasten Sternenstaub im Haar. Die Abinauten haben erfolgreich 12 Dimensionen durchquert und können jetzt nach den Sternen greifen!

Zum Abschied wurde ausgelassen mit den jüngeren Raumfahrern getanzt, die noch nicht so viele Dimensionen durchquert haben. Es gab auch Spiele, in denen die Raumfahrer gegen ihre Ausbilder antraten. Zuerst musste eine Alien-Pinata zerstört werden, dann ein Raketenstaffellauf um den Planeten, der in der Linde hing, absolviert werden und schließlich mussten die Verlierer beim Abi-Pong immer wieder eine Cola exen. Bei allen drei Spielen gewannen die Schüler.

Nach dem letzten Tanz räumten die Raumfahrer, denen nur noch eine Dimension bevorsteht, fleißig auf und nach einer Stunde war von dem ganzen Zauber fast keine Spur mehr zu sehen – bis auf den glitzernden Sternenstaub, der dem Gymnasium sicherlich noch eine Weile erhalten bleibt.