Spanische Austauschschüler zu Besuch

Vom 20. bis zum 27. September 2018 sind 23 Schüler in Begleitung von Silvia Porté und Josep Salas aus Lleida in Spanien in Gastfamilien von Siebtklässlern des Gymnasiums unter den Eichen, die Spanisch als zweite Fremdsprache lernen.

Am 20. September 2018 hießen die Gastfamilien ihre spanischen Gastschüler am Bahnhof in Dollbergen willkommen. Ungewöhnlich war für die Spanier das frühe Abendessen, da es bei ihnen erst um 21.00 Uhr ist. Am nächsten Tag besuchten sie zusammen den Unterricht, was den spanischen Gästen frühes Aufstehen abverlangte, da der Unterricht in Spanien erst um 8.30 Uhr beginnt, aber dafür auch bis um 15.00 Uhr dauert. Der begleitende Lehrer Josep Salas, der in Spanien Deutsch unterrichtet, stellte fest, dass die deutschen Schüler ihren Lehrern mehr Respekt erwiesen und disziplinierter seien. Des Weiteren sei der Unterricht interaktiver als in Spanien. Silvia Porté berichtet, dass in Llleida sowohl auf Spansich als auch auf Katalonisch unterrichtet wird.

Da die Spanier nur zwei Stunden in der Woche Deutsch lernen, läuft die Kommunikation überwiegend auf Englisch. Freitagmittag vor dem Regen grillten IG-Schüler des Gymnasiums unter den Eichen Bratwürstchen für die spanischen Gastschüler. Das Wochenende verbringen sie in ihren Gastfamilien ganz unterschiedlich: manche gehen in Hannover shoppen, manche in den Zoo, manche fahren in den Heide Park oder in den Serengeti Park und andere besuchen das Mais-Labyrinth. Die spanischen Gäste loben die Freundlichkeit ihrer Gastfamilien.

Am Montag werden sich die spanischen Gäste Bremen anschauen. Zusammen werden die spanischen und die deutschen Schüler Celle und die Autostadt Wolfsburg erkunden.

Im Frühjahr wird dann der Gegenbesuch der Uetzer Gymnasiasten in Katalonien sein.

Dieser Austausch ist für beide Seiten eine interessante kulturelle Erfahrung.