Das Logo steht fest!

Vom 15. bis zum 17. Oktober 2018 waren Sophie Welling, Mia Katzmann und Anna Kroon-Kuik vom Dr. Nasssau College-Quintus in Assen in den Niederlanden, Inta Somere und Zane Kalnina vom Limbazu Novada Gimnazija in Limbazi in Lettland und Radina Popova und Krum Bozhikov vom Natsionalna finansovo-stopanska gimnaziya in Sofia in Bulgarien beim Gymnasium Unter den Eichen, um mit Dr. Frauke Perl, Verena Everding und Dirk Früchtemeyer den Schüleraustausch von Erasmus+ im November nach Uetze zu organisieren.

Darüber hinaus haben die europäischen Lehrer gemeinsam Bögen zur Evaluation entwickelt. Neben der harten Arbeit wurde am Nachmittag des 16. Oktobers Hannover besucht und der Ausblick vom Neuen Rathaus genossen.

Des Weiteren hat nach langen und harten Verhandlungen die Abstimmung unter den europäischen Kollegen ein siegreiches Logo für das Projekt „F.I.T. for Europe“ hervorgebracht. Dieses Logo wird nun über den gesamten Zeitraum des Erasmus+-Projekts auf allen offiziellen und inoffiziellen Dokumenten sowie Kleidungsstücken und Plakaten zu finden sein.

Die Gewinnerin des Wettbewerbs ist die Schülerin Gergana Tsvetkova aus Bulgarien.

 

Sie setzte sich in der Abstimmung knapp gegen die eingereichten Logos von

Jarna Hardholt (Niederlande),

Dana Grinberga (Lettland),

Karolina Kurteva (Bulgarien)

und Tina Lai (Deutschland) durch.

Der Hauptpreis wird Gergana in den nächsten Tagen persönlich von Radina Popova und Krum Bozhikov überreicht. Alle oben genannten Beiträge aus der Endrunde werden ebenfalls mit einem kleinen Preis honoriert.

Die Kolleginnen und Kollegen des intereuropäischen Organisationsteams gratulieren Gergana ganz herzlich und bedanken sich bei allen Schülerinnen und Schülern, die einen Beitrag eingereicht haben!