Unsere Weihnachtskarte

Im 175. Jahr des Bestehens der Weihnachtskarte wurde am 6. Dezember 2018 die Siegerin des Weihnachtskartenwettbewerbs der fünften Klassen prämiert. Schulleiterin Dr. Andrea Wundram gratulierte Marta Sckopp, die eine wunderschöne Weihnachtskugel entworfen hatte, zum dritten, Svea Buggel, bei der die Geschenke sich fast so hoch wie der Weihnachtsbaum türmen, zum zweiten und Elisa Then zum ersten Platz! Alle drei besuchen die 5b. Sie bekamen vom Förderverein finanzierte Gutscheine von SchülerAsnet. Alle 19 Teilnehmerinnen des Wettbewerbs (Jungen haben leider nicht teilgenommen) bekamen als Dank eine Nikolaustüte von der Schulleiterin.

Sir Henry Cole beauftragte in London im Dezember 1843 den Illustrator John Callcott Horsley, für ihn eine Weihnachtskarte mit dem Text „Merry Christmas and a Happy New Year“ zu kreieren. Diese erste kommerzielle Weihnachtskarte hatte eine Auflage von 1000 Stück. Sie kostete damals den horrenden Preis von einem Schilling. Sie war wie ein Flügelaltar aufgebaut. In der Mitte sieht man eine bürgerliche Familie bei einem Festessen, auf dem linken Flügel die Wohltätigkeit, Arme zu speisen, und auf dem rechten Flügel die Wohltätigkeit, Armen Kleidung zu spenden.

Auf der diesjährigen Weihnachtskarte des Gymnasiums Unter den Eichen von Elisa Then sieht man den Weihnachtsmann auf seinem Schlitten durch Eichen fahren. Vor seinem Schlitten sind jedoch keine Rentiere angespannt, sondern Eichhörnchen, die einer Eichel an einer Angel, die vom Weihnachtsmann gehalten wird, hinterherjagen! 😉

Diese witzige, passende und kreative Idee wurde von den Besuchern des Martinsmarktes mit der größten Zustimmung honoriert. Elisas Bild wird nun die offizielle diesjährige Weihnachtskarte des Gymnasiums zieren.