Abiturvorbereitungsseminar

Am 27. und 28. Januar 2021 fand das Ersatzseminar der Abiturvorbereitungen für die angehenden Abiturienten des 13. Jahrgangs des Gymnasiums Unter den Eichen statt.

Sehr zum Leidwesen der Schüler*innen konnte, aufgrund der aktuellen Situation, daraus keine lustige Fahrt nach Verden werden, dafür stellten die Lehrer*innen uns allerdings die gesamte Schule zur Verfügung. Dabei hatten wir die Möglichkeit uns in Kursen wie z.B. Lernstrategien, Stress- und Angstbewältigung oder auch Prüfungssimulationen bestmöglich auf das immer näher rückende Abitur vorzubereiten. So führte Dirk Früchtemeyer seine Prüfungssimulanten durch diverse mögliche Prüfungssituationen und gab hier und da ein paar Tipps, wie man die Prüfer*innen trotz mangelnden Wissens doch noch auf seine Seite zieht.  Jan Heilmann rief dunkle Erinnerungen an längst verschollenes Wissen über die Benimmregeln in Bewerbungsgesprächen wach und zeigte uns, wie wir selbstbewusst und überzeugend auftreten.  Verena Everding und Gesa Dierks bläuten uns erneut ein, wann man am besten anfängt zu lernen und wie sich der ganze Berg an Stoff bewältigen lässt.

Weil der ein oder andere schon bei dem Gedanken an die Prüfungen Schnappatmung bekommt, zeigte Dr. Frauke Perl uns unter ihrer gewohnt behutsamen Hand, wie wir am besten mit unserem Stress umgehen und nahm sich für jede*n auch außerhalb ihres Kurses genügend Zeit.  Mit Maike Holtmann lernten wir unsere Ängste noch viel besser oder überhaupt erst kennen, sie schaffte es in der kurzen Zeit und unter hohem Süßigkeiteneinfluss, aus unseren größten Ängsten wunderschöne Bilder zu zaubern und ließ uns entspannter auf die kommende Zeit blicken.

Wem das zu viel psychisches Tohuwabohu war, der konnte danach mit Gesa Dierks in der Sporthalle beim Zumba abrocken (natürlich mit Maske!), wo sie selbst unsere Jungen zu einem ordentlichen Hüftschwung begeistern konnte. Während also einige in der Sporthalle schwitzten, ließ es sich der Rest von uns in Verena Everdings Entspannungskurs gutgehen. Zu ihrer beruhigenden Stimme und ihren Vorlesekünsten fielen einigen sogar kurz die Augen zu, ob jemand geschnarcht hat, verraten wir allerdings nicht!

Auch wenn einige einer letzten Erinnerung durch das Zusammenkommen des Jahrgangs auf einer Fahrt nach Verden hinterhertrauerten, möchten wir uns als Jahrgang von Herzen bei den Lehrkräften bedanken, die uns in einer so schwierigen Zeit ermöglicht haben, diverse Kurse zu besuchen und so nicht nur zu realisieren, dass das Abitur schon vor der Tür steht, sondern auch, wie wir mit diesem doch sehr angsteinflößenden Gedanken umgehen können. Wir bedanken uns für ihre tatkräftige Unterstützung!

Von Jule Giesemann und Eileen Faust