IG-Seminar

„Auch der Einzelne kann was bewegen“ – unter diesem Motto stand die Fahrt der Initiativgruppe (IG) des Gymnasiums unter Eichen vom 3. bis zum 4. September 2018 in der Jugendherberge Hankensbüttel, welche von Dr. Frauke Perl und Verena Everding begleitet wurde.

Nach ein paar „Aufwärmübungen“ haben die 30 Jugendlichen aus den Jahrgängen 7-12 am Montag die Aktionen der Schülervertretung für das Schuljahr 2018/19 geplant. Ob Martinsmarkt, Weihnachtstütchen und -kartenaktion, Schülerdisko, Valentinskarten oder die monatlichen Aktionen Grillen und Fair-Trade-Point — für alles wurden Termine festgelegt, Zuständigkeiten geklärt, neue Ideen entwickelt und alte überarbeitet.

Auch die anstehenden Schülersprecherwahlen mit Schülervollversammlung wurden geplant. Diese fand inzwischen auch schon statt. Die neuen Schülersprecherinnen des Gymnasiums unter den Eichen sind Alicia Reinecke und Yara Windheim!

Schließlich wurden noch Ideen zur 70-Jahr-Feier des Gymnasiums gesammelt.

Neben konzentrierter Arbeit kam auch der Spaß nicht zu kurz: So hat das Grillteam kurzerhand einen Grillsong erdacht und diesen zur Freude aller polyphon und mit schwungvoll-origineller Choreographie zum Besten gegeben (einen großen Dank hierfür an Fabi, Michel, Jonas, Tim und Joris 😊).

Den Abend haben alle entspannt am Lagerfeuer mit Stockbrot, Musik und einer Partie Volleyball ausklingen lassen – einige Unermüdliche haben anschließend ihrem Körper TWISTERnder Weise noch einmal alles abverlangt.

Das o.g. Motto stand auch am zweiten Tag bei einem halbtägigen Fair-Trade-Seminar (inkl. Workshop) im Fokus. Frau Heß-Grahnert von Fair-Trade Deutschland zeigte der Gruppe die wirtschaftlichen Zusammenhänge des Kaufverhaltens auf und reflektierte gemeinsam mit den Jugendlichen an sehr anschaulichen Beispiel das eigene Konsumverhalten und dessen Konsequenzen. Außerdem stellte sie nochmal die Grundidee von Fairtrade vor und erläuterte die Kontrollmechanismen. Im Workshop festigten die SchülerInnen das Gehörte in Kleingruppen, diskutierten gängige Vorurteile kontrovers und trainierten bei der Präsentation ihre rhetorischen Fähigkeiten.

Alles in allem hat die gemeinsame Arbeit das neue Team zusammenwachsen lassen, frischen Wind in die Projekte gebracht und den Grundstein gelegt für ein erfolgreiches Schuljahr 2018/19.

Kurzum: Der Einzelne kann viel bewegen – aber: gemeinsam sind wir richtig stark!