“Was ich mit 15 gerne gewusst hätte”

Dieses Buch hat der 25jährige ehemalige Gymnasiast Nils Stadtländer geschrieben. Im Rückblick hat er festgestellt, dass sein Verhalten als Jugendlicher falsch war. Um die heutigen Jugendlichen möglichst davor zu bewahren, hat er sein Buch am 12. Oktober 2022 den Siebtklässlern des Gymnasiums Unter den Eichen vorgestellt und das Gespräch mit ihnen gesucht.

Da er zu den „Coolen“ gehören wollte, hat er „gekifft, gesoffen und geklaut“. Heute weiß er, dass wahrer Mut darin besteht, sich selbstbewusst dagegen sowie jegliche Form von Gewalt zu stellen. Nils empfiehlt den Siebtklässlern Selbstbewusstsein z.B. durch Sport aufzubauen, sich Herausforderungen zu stellen und sich etwas zuzutrauen. Sollte man bedroht werden, sollte man das offen zugeben und sich Hilfe z.B. bei den Eltern, Freunden oder Lehrkräften suchen.

Unter dem Kapitel „Lernen fürs Leben“ fordert er die Jugendlichen dazu auf, sich frühzeitig Gedanken darüber zu machen, was sie nach dem Schulabschluss machen möchten. Denn er wusste nach dem Abitur zunächst nicht, was er machen wollte.

Nils weiß heute, dass man nie auslernt und regelmäßiges Bücherlesen einen ständig weiterbildet. Er wünscht sich, dass die Jugendlichen die Welt ein Stück besser machen, indem sie allen offen und vorurteilsfrei begegnen und Gutes tun wie z.B. an Obdachlosen nicht achtlos vorbeizugehen oder mit Hunden aus dem Tierheim Gassi zu gehen. Zum Abschluss appellierte er an die Schülerinnen und Schüler: Glaubt an euch!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung