Fünftklässler wurden freudig begrüßt

Die neuen Gymnasiasten wurden am Gymnasium Unter den Eichen am 03.09.21 klassenweise herzlich in der Agora empfangen. Nach der Beachtung der 3G-Regel am Eingang nahmen alle Beteiligten einer fünften Klasse mit Abstand in der Agora Platz. Schulleiterin Dr. Andrea Wundram sagte zur Begrüßung, dass sich die Fünftklässler am Gymnasium wohlfühlen sollen.

Dazu trugen die Paten aus den achten Klassen bei, die „den Neuen“ in Kleingruppen alles zeigten und erklärten. Das war dieses Jahr besonders wichtig, weil weder der Tag der offenen Tür in Präsenz noch der Schnupperunterricht stattfinden konnten. Außerdem hatten die Paten die Klassenräume liebevoll z.B. mit Namensschildern vorbereitet. Auch in diesem Jahr schenkte der  Förderverein des Gymnasiums wieder jedem Fünftklässler einen Schulplaner. Andrea Wundram bestärkte die Fünftklässler mit dem Hinweis, dass jede/r ein Talent besitzt und unsere Gesellschaft durch die Schüler*innen reicher wird. Des Weiteren wünschte sie ihnen viel Freude beim Lernen, damit sie schließlich ihr Abitur ablegen können, mit dem ihnen die ganze Welt offensteht.

Rebecca Grüner von der Gemeinde Uetze stellte kurz das Ganztagsangebot vor, das momentan leider nur aus der Hausaufgabenbetreuung und den Profil-AGs (Chor, Forscher) besteht. Linda Bleck und Stefan Manschke vom MIT (Mobbinginterventionsteam) ermunterten die Schüler*innen und ihre Eltern dazu, sich jederzeit bei Bedarf Hilfe zu holen oder beobachtetes Negatives weiterzugeben.

Die Schüler*innen der 5c haben dafür den kürzesten Weg, weil Beratungslehrerin Maike Holtmann zugleich ihre Klassenlehrerin ist. Da diese bei der Einschulung ihrer eigenen Tochter war, begrüßte Jasmin Sönksen als stellvertretende Klassenlehrerin die 5c. Die 5a wurde von Klassenlehrerin Meike Müller und die 5b von Klassenlehrerin Manuela Madeja in Empfang genommen.

Mögen sich die Fünftklässler bald mit ihrer Schule identifizieren und gerne zur Schule gehen!